We|r|bInar


Was macht eine Filmagentur?


Filmagenturen spezialisieren sich auf Bewegtbildkommunikation. Das umfasst die gesamte Bandbreite von Drehbuch, Kreation, Postproduktion, Distribution bis zur Veröffentlichung. Dieser Prozess kann Tage aber auch Monate dauern.
Wie läuft ein Filmdreh ab?
Bei einer Filmproduktion gibt es drei Phasen: die Vorproduktion, die Produktion und die Postproduktion.


Bei der Vorproduktion geht es grundsätzlich um die Konzeption und die Planung. Es wird festgelegt um welche Art von Film es sich handeln wird, ebenso bespricht man das Drehbuch, was man alles im Film haben möchte, an welchen Orten man drehen möchte/kann, welche Personen sollen im Film zu sehen sein, um welche Uhrzeit des Tages soll man filmen? Man sollte sich gut überlegen was man mit dem Film kommunizieren möchte.
Die Produktion umfasst die eigentlichen Dreharbeiten, sie ist meistens die kürzeste der drei Phasen aber auch die teuerste. Vor den Drehtagen muss genau besprochen werden wer was zu tun hat, ebenfalls sollte gut organisiert sein. Je besser diese zwei Dinge sind, desto besser verlaufen die Drehtage. Beim eigentlichen Drehen braucht man die Filmcrew, die Schauspieler, die Filmtechnik, die Requisiten und die Ausstattung.
In der Postproduktion geht es hauptsächlich um den Filmschnitt, die Vertonung und die Animationen. Hierbei werden dann die Änderungen abgearbeitet, es wird eine Farbkorrektur und eine Vertonung vorgenommen, dabei handelt es sich um Musik, Hintergrundgeräusche und Sprechtext.


Werbeberg stellt nicht nur Social Media Videos zur Verfügung, sondern auch Imagefilme, Musikvideos, Werbespots, Animationsfilme und Produktvideos. Da Werbeberg viele Videoformate filmt und bearbeitet, ist ihr Mehrwert sehr groß. Da Videos im Normalfall mehr Aufmerksamkeit auf sich ziehen, bleiben die Botschaften im Video meistens länger in Erinnerung.